Sonntag, 12. Juli 2015

Rezension: Chroniken der Seelenwächter; Die Suche beginnt - Nicole Böhm


Erschienen bei Greenlight Press am 20.08.2014
Seiten: ca. 141

Hier kaufen: Buch ( 2 Teile ; 9,90 € ) - Ebook (0,99 €)

Hier zur Leseprobe




© Die Cover- und Zitatsrechte unterliegen dem  genannten Verlag





Erste Sätze:

Jaydee
Ich rannte durch den Park. Der Kies knirschte unter meinen Stiefeln, das Adrenalin peitschte in meinen Adern und schwemmte meine Hemmschwelle davon.




Cover:

Das Cover finde ich eher mittelmäßig, auf eine bestimmte Weise finde ich es schön, sehr magisch und auch passend zum Buch. Aber dennoch spricht es mich nicht so wirklich an, ich finde man hätte es deutlich besser gestalten können und noch mehr rausholen könne.




Inhalt:

Als Jess nachts in eine Kirche einbricht, um den Geist eines Pfarrers zu beschwören, geht so einiges schief. Eigentlich hatte sie sich erhofft Informationen über das Verschwinden ihrer Mutter zu bekommen, aber das Beschwören verläuft nicht so ganz wie Jess es sich erhofft hatte. Und als wäre das noch nicht genug, wurde sie auch noch von einem Schattendämon angegriffen, der sie beinahe getötet hätte. Sie hat sich noch nicht von ihrem beinahe-Tod erholen können, da macht sie auch schon Bekannschaft mit der geheimen Loge der Seelenwächtern, welche die Menschen schon seit Jahrtausenden vor Dämonen beschützt. Während sie mehr oder weniger dem Schutz der Seelenwächter unterliegt, muss sie feststellen, dass ihre Vergangenheit unweigerlich mit den Dämonen und den Seelenwächtern in Verbingung steht.




Schreibstil und Charaktere:

Nicole Böhms Schreibstil ist einfach klasse! Direkt von der ersten Seite an, hat mich ihre Wortwahl und ihre exzellente Art sich auszudrücken in den Bann gezogen. Man könnte es mit einem Kunstwerk vergleichen: Vor sich hat Böhm einen einfachen Klumpen Ton... , bis sie loslegt zu formen, zu kneten und zu richten. Und ehe man sich versieht hat man einen wundervolles Werk vor sich, welches man sich immer und immer wieder ansehen könnte.
Und nicht nur ihr Schreibstil ist sehr schön, nein, inhaltlich geht es ebenso wunderbar weiter. An dieser Stelle könnte ich wieder einen tollen Vergleich einwerfen, aber wir wollen ja nicht übertreiben. 
Ihre Charaktere sind ebenfalls sehr sympathisch, man kann gar nicht anders als sie ins Herz zu schließen. Hier also ein großes Lob an die Autorin! 




Meinung/ Fazit:

Das Buch Die Suche beginnt der Chroniken der Seelenwächter hat genau diesen Sucht-Effekt den ich mir bei jedem Buch wünsche und welchen jede gute Reihe besitzen sollte. 
Ich habe an einem Tag direkt die ersten drei Teile verschlungen. Mit ihrem ausgezeichneten Schreibstil, einer tollen Story, lebhaften Charakteren verzaubert das Buch vermutlich so gut wie jeden seiner Leser. 
Wer Fantasy mag, dem kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen. An dieser Stelle an dickes Dankeschön an meine Freundin Sophie dafür, dass sie mich mit dem "Seelenwächter-Fieber" angesteckt hat. *fühldichgeknuddelt*

Machen wir es kurz und knackig, da ich schon etliche Gründe genannt habe, die meine Bewertung unterstreichen: Das Buch bekommt von mir 5/ 5 Sternen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen